Dividendenfonds

Dividendenfonds

Mit Dividendenfonds setzen Anleger gezielt auf Aktien von Unternehmen, die regelmäßig hohe Dividenden ausschütten. Die Idee dahinter: Um regelmäßig eine Dividende ausschütten zu können, muss ein Unternehmen wiederkehrende Gewinne erwirtschaften. Um die Dividende, d.h. den Teil des Unternehmensgewinns, der an die Aktionäre ausgeschüttet wird, im Lauf der Jahre sogar erhöhen zu können, muss der Gewinn des Unternehmens steigen.

In guten wie in schlechten Zeiten

Für überzeugte Anhänger einer Dividendenstrategie im Depot ist die regelmäßige Gewinnausschüttung daher weit mehr als ein "nettes Zubrot". Die Fähigkeit eines Unternehmens, nachhaltig Gewinne zu erzielen sehen sie als Signal dafür, welche Aktien sich wahrscheinlich besser als der Gesamtmarkt entwickeln werden, d.h. in turbulenten Marktphasen geringere Verluste aufweisen und in guten Zeiten an der Börse eine überdurchschnittliche Rendite erwirtschaften.

Auf die Auswahl kommt es an

Bereits in den 1930er Jahren soll Benjamin Graham, US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler und Investor, auf die Idee gekommen sein, die Auswahl der Aktien für sein Portfolio an der Höhe der Dividende auszurichten. Statt in alle Aktien des Dow Jones Industrial Average zu investieren, entschied er sich, nur die 10 Aktien mit der höchsten Ausschüttungsquote zu kaufen. Diese unterzog er nach einem Jahr einer erneuten Analyse. Aktien, die dann nicht mehr zu den Unternehmen mit der höchsten Dividendenrendite zählten, verkaufte er und ersetzte sie durch jene, die in die Top 10 aufgestiegen waren.

Um Risiken breiter zu streuen, setzen modernere Dividenstrategien längst nicht mehr nur auf eine Investition in 10 Aktiengesellschaften und schon gar nicht - wie im vorstehenden historischen Beispiel - auf Aktien von Unternehmen die alle im gleichen Markt operieren.

Kaum Aufwand für Anleger dank Dividendenfonds

Anleger, die keine Zeit oder Lust haben, selbst ausführliche Analysen zu erstellen, um eine funktionierende Dividendenstratgie im eigenen Depot umzusetzen, können mit dem Kauf eines Dividendenfonds von den Ausschüttungen der dividendenstärksten Unternehmen profitieren. Dabei überlassen sie einem professionellem Fondsmanagement die Auswahl der Einzeltitel.

Fidelity Global Dividend Fund

Fidelity Investments Der Fidelity Global Dividend Fund richtet sich an Anleger auf der Suche nach einer langfristigen und verlässlichen Ertragsquelle. Dazu konzentriert sich das Management dieses Dividendenfonds auf Aktien von Unternehmen mit niedriger Verschuldung, die sich als dauerhaft solide Dividendenzahler bewiesen haben.

mehr zum Fonds

DJE Zins und Dividende

DJE Investments Der Dr. Jens Erhardt (DJE) Zins und Dividende gehört zu den vermögensverwaltenden Mischfonds. Die Besonderheit: Den Aktienanteil, der zu jeder Zeit maximal 50 % des Fondsvermögens beträgt, setzt sich hauptsächlich aus dividendenstarken Aktien zusammen.

mehr zum Fonds

Alle Dividendenfonds mit 50 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag

Gut zu wissen: Mit dem Wertpapierdepot der MERKUR PRIVATBANK kaufen Sie nicht nur die o.g. Dividendenfonds, sondern alle Fonds online immer mit 50 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag. Und das Beste: Ob Sie Ihr Wertpapierdepot online oder in einer unsere Filialen eröffnen - wir berechnen keine Depotgebühr.

mehr erfahren

 

Rechtlicher Hinweis

Die Informationen auf dieser Seite haben wir ausschließlich zu Informa­tionszwecken für Privatkunden aus Deutschland erstellt. Sie stellen weder eine Anlageberatung im Sinne des Wertpapier­handelsgesetzes, noch eine Steuer- oder Rechts­beratung oder eine Aufforderung zum Erwerb von Wertpapieren dar.

 

 

Verwandte Themen

 

 

Nach oben.

.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler