Was ist gettex?

gettex ist ein vollelektronisches Direkthandelssystem, das am 19. Januar 2015 von der Börse München in Betrieb genommen wurde. Die Handelsplattform positioniert sich als junger, innovativer und kostengünstiger Börsenplatz, der sich insbesondere an kostenbewusste Privatanleger, aber auch institutionelle Investoren richtet. Denn bei gettex sparen Anleger die an den meisten Parkettbörsen anfallenden Börsenentgelte und Makler-Courtagen. Mit diesem Konzept ist die Handelsplattform so erfolgreich, dass sie die Zahl der Wertpapiere in Form von Aktien, Fonds, ETPs und Anleihen von anfangs rund 13.000 auf aktuell um die 20.000 Werte erhöhen konnte. Zudem wurden mittlerweile zusätzlich über 220.000 Titel in den Zertifikatehandel aufgenommen.

240.000 internationale Titel auf gettex handelbar

Insgesamt werden auf gettex also derzeit gut 240.000 Wertpapiere gehandelt, von deutschen und internationalen Aktien über Anleihen, Fonds und Exchange Traded Products wie börsengehandelten Fonds (ETF) und Rohstoffzertifikaten (ETC) bis hin zu den über 220.000 Zertifikaten. Der Handel der Anlage- und Hebelprodukte wird direkt mit den Emittenten als Market Makern abgewickelt.

Erstmals Währungsanleihen und Zertifikate ohne Entgelt und Courtage

Dabei zeigt sich der Handel auf gettex überaus international: Handelbar sind hier Wertpapiere aus über 60 Ländern. Anleihen sind darüber hinaus in 20 Währungen verfügbar, von gängigen Devisen wie dem Schweizer Franken, dem Britischen Pfund oder dem US-Dollar bis hin zu exotischeren Vertretern wie der türkischen Lira, dem Südafrikanischen Rand oder der Indonesischen Rupiah. Dabei positioniert sich gettex als erster Börsenplatz in Deutschland, der Währungsanleihen und Zertifikate dauerhaft ohne Entgelt und Courtage anbietet.

Umsätze und Orderzahlen auf gettex steigen

Insbesondere bei den Zertifikaten konnte gettex sowohl im Hinblick auf die Umsätze als auch bezüglich der Orderausführungen kontinuierlich seine Zahlen verbessern. So stieg der Orderbuchumsatz im zweiten Quartal 2020 gegenüber dem vorherigen Quartal um 17 Prozent, die Anzahl der Trades kletterte sogar um 25 Prozent. Über alle Zertifikatemittenten hinweg erreichte die Handelsplattform im 2. Quartal 2020 mit 86.783 Trades somit einen Orderbuchumsatz von 310 Millionen Euro.

Kostenmodell macht gettex beliebt bei aktiven Tradern

Neben dem breiten Produktportfolio ist es vor allem die Gebührenstruktur, die das elektronische Handelssystem auszeichnet: Beim Handel über gettex werden dem Kunden keine zusätzlichen Börsenspesen in Rechnung gestellt, es fallen also keine Transaktionsentgelte oder Maklercourtagen an. Dieses Kostenmodell ist einer der Gründe, warum gettex insbesondere von handelsaktiven Kunden genutzt wird: Der Kostenpunkt börsenplatzabhängigen Orderkosten wird so aus den Handelsentscheidungen ausgeklammert, denn selbst bei häufigen Trades wirken sich diese nicht mehr negativ auf die Depotbilanz aus.

Market Maker sorgen für hohe Ausführungsqualität

gettex wird – ebenso wie die Börse München – von der Bayerischen Börse AG als Trägerin betrieben. Vordringlich Privatanleger, aber auch Berater und nationale sowie internationale institutionelle Investoren machen sich den kostengünstigen und schnellen Direkthandel zunutze. Dabei wird der Handel auf dem elektronischen Börsenplatz ausschließlich über Market Maker durchgeführt. Diese sorgen als Gegenpartei kontinuierlich für ausreichende Liquidität für alle Transaktionen und bilden somit die Grundlage für eine hohe Ausführungsqualität.

Lange Handelszeiten

gettex kommt nicht nur ohne börsliche Kosten für den Anleger aus, sondern bietet auch besonders lange Handelszeiten: Der Handel von Aktien, Fonds, ETP sowie Anlage- und Hebelprodukte findet von 8.00 Uhr bis 22.00 Uhr statt, Anleihen werden auf gettex von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr gehandelt.

Echter Realtime-Handel

Auf der elektronischen Handelsplattform fällen Anleger ihre Entscheidungen auf der Grundlage aktuellster Informationen, denn ihnen stehen hier kostenlose Realtime-Kurse zur Verfügung. Die getroffenen Anlageentscheidungen werden im Anschluss umgehend umgesetzt. Denn beim Handel auf gettex können die Anleger auf eine schnelle Ausführung der Transaktionen setzen: Sowohl bei den Zertifikaten als auch bei allen anderen Wertpapieren handeln sie live, also in Echtzeit, direkt mit dem Market Maker. Dank dieses echten Realtime-Handels können Anleger agil auf das Marktgeschehen reagieren.

Orderzusätze auf gettex

Zahlreiche intelligente Orderzusätze helfen Anlegern dabei, ihre Anlagestrategie im Aktienhandel auf gettex umzusetzen. Mit den unterschiedlichen Ordertypen sind Käufe und Verkäufe bis zu einem gewissen Grad automatisierbar. Die Orderzusätze lassen sich etwa zur Absicherung von Kursgewinnen, zur Begrenzung von maximalen Verlusten, aber auch zum Kauf eines Wertes zu einem festgelegten Kurs einsetzen. So können die verschiedenen Ordertypen wertvolle Werkzeuge darstellen, um den Kauf und Verkauf von Aktien leichter zu gestalten. Dabei befreien sie den Anleger von dem Aufwand, die Kursentwicklung kontinuierlich im Blick haben zu müssen.

Auf gettex stehen Aktienanlegern folgende Ordertypen zur Verfügung:

  • Market-Order: Ausführung sofort zum aktuellen Marktpreis
  • Limit-Order: Ausführung zum festgelegten Preis und/oder zu einem festgelegten Zeitpunkt
  • Stop-Market-Order: Ausführung zum nächsten Kurs bestens oder billigst
  • Stop-Limit-Order: Ausführung zum nächsten Kurs, der das Limit erfüllt
  • Trailing-Stop-Order: Ausführung, wenn der Kurs einen bestimmten Abstand vom Höchstkurs unterschreitet
  • One-Cancels-Other-Order: Bei der Aufgabe von zwei Orders für die gleiche Position wird mit der Ausführung der einen Order die andere gelöscht

Rechtssicherheit auf gettex

Der durch das börsliche Regelwerk regulierte Handel auf der elektronischen Handelsplattform stellt faire Konditionen für die Anlieger sicher und bietet Rechtssicherheit für alle Transaktionen auf gettex. Für volle Transparenz vor, während und nach dem Handel sorgt zudem eine neutrale Handelsüberwachungsstelle, die den Anlegerschutz gewährleistet.

Nach oben.

.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler